Edit Diskussion History Attachments

Humor/Spielerstereotypen/GewandungsNazi

Zurück zu: Humor > Spieler-Stereotypen


Achtung: Dies ist eine Satireseite.
Die Verwendung des Wortes "Nazi" in Namen, Text und Kontext dieser Wiki-Seite dient dem Stilmittel der satirischen Überhöhung. Das LARP-Wiki ist weit davon entfernt anzudeuten, es bestünde ein tatsächlicher Zusammenhang zwischen der Begeisterung für qualitativ hochwertige Gewandung und nationalsozialistischer Gesinnung. Insgesamt gibt es keinen Anhaltspunkt dafür, dass radikale Weltanschauungen unter Larpern häufiger sind als im Bevölkerungsdurchschnitt.
Vergewissern Sie sich vor der Lektüre dieses Artikels, dass sie mit einem Sinn für Humor ausgestattet sind. Mehr dazu auf der Diskussionsseite.
Falls Sie nicht ausreichend über Larp informiert sind, um den folgenden Text als augenzwinkernde Satire zu rezipieren, lesen Sie bitte zuvörderst LARP und Tipps für LARP-Einsteiger.
Falls Sie Erziehungsberechtigter oder Arbeitgeber eines LARP-Interessierten sind und sich über Vor- und Nachteile des Hobbies informieren wollen, empfiehlt sich auch die Lektüre von Warum sollte ich mein Kind Live-Rollenspielen lassen?.

Der Gewandungs-Nazi

Alternativbezeichnung:
Radikal militanter, faschistoid-fundamentaler Gewandungs-Authentizitätsfanatiker
http://www.larpwiki.de/uploads/tt-gn.jpg

Erkennungsmerkmale

  • Sehr authentische Gewandung, entweder nach historischem Vorbild oder 1:1 nach einem Fantasy-Film oder einer Boris-Vallejo-Illustration geschneidert.
  • Trägt entweder Bruche, Lendenschurz oder keine Unterwäsche!
  • Nörgelt an jeder nicht authentischen Gewandung rum.
  • Hat mindestens 3 Ersatzgewandungen für seinen Charakter im Koffer
  • Eindeutiges Erkennungsmerkmal: Nestelspitzen. Wer Nestelspitzen verwendet oder Wörter wie "Liripipe" oder "Gefrens" kennt, ist vorbestraft!
  • Sein natürlicher Feind ist der Motorradfahrer

  • Fanatischer Anhänger des Blöder-Hut-Credos

  • Ist manchmal auch ein Ambientelarper

  • Kann ein Mitglied der Selbermach-Mafia sein

Eine Unterart ist der Gewandungs-Skinhead.

Verbreitungsgebiet

  • Vorrangig Ambiente-Cons, wo er sich mit Gleichgesinnten trifft, um wieder alle rumzuschubsen, die keine authentische Gewandung tragen, besonders die, die keine doofe Kopfbedeckung ihr Eigen nennen.

Zitate

  • "Das ist aber nicht 'A', was du da anhast!"
  • "Diese Gewandung passt nicht zu der Zeit, die du mit deinem Charakter bespielen willst!"
  • "Bah, guck dir die Klamotten mal an ..."
  • "Wie ist denn da die Fundlage?"
  • "Jeder kann nähen!"
  • "Ein Dreispitz und ein Mittelalterschwert, ich glaub, ich spinne!"
  • "Wir sind die Gewandungsnazi, sie werden eingekleidet!"

Spaß beiseite

In Wirklichkeit ist der Gewandungsnazi fast immer die Schere im Kopf des Nicht-Gewandungs-Nazis.

Die "Schere im Kopf" ist ursprünglich eine Metapher in der Diskussion um Zensur. Man braucht keine Zensur, wenn der Autor nur genug darauf konditioniert ist, nichts zu schreiben, was zensurwürdig wäre, wenn also die Schere des Zensors bereits im Kopf des Autors wirkt.

Übertragen auf die Situation des Gewandungsnazis hieße das, daß der Gewandungsnazi sich gar nicht gegen Leute mit geringerem Anspruch äußern oder Ansprüche an diese stellen muß, um als Gewandungsnazi wahrgenommen zu werden, weil die schon die Tatsache, daß jemand einen hohen Anspruch an sich selbst hat, von Anderen, die diesem nicht gerecht zu werden fürchten, als Affront empfunden wird.

Kurz und plakativ gesagt, geht das etwa so:

  • "Ich persönlich trage ja nur von Hand wendegenähte gotische Halbstiefel"
  • "Du willst mir meine Springerstiefel verbieten, Du Gewandungsfaschist!"

Wahlweise auch

  • "Ich persönlich trage ja nur von Hand wendegenähte gotische Halbstiefel"
  • "Auf Dein Con passe ich nicht, die Anforderung an Schuhwerk kann ich nicht erfüllen!"

Es ist wohl nicht immer so. Sicher gibt es auch Leute, die an Andere Ansprüche stellen (oder sich zumindest in Larp-Foren so äußern, als täten sie das). Aber oft ist es eben doch nur der mißverstandene Anspruch an sich selbst.

Unterart: Der Schuhfetischist

Erkennungsmerkmale

  • Hat mindestens 3 verschiedene Paar Ambiente-Schuhe, was er/sie auch auf Foren gerne betont und durch herzende Smilies untermalt
  • Wechselt nach Möglichkeit die Schuhe auch mehrfach täglich, um IT auf diesen Umstand aufmerksam zu machen
  • Nörgelt an jedem OT-Schuhwerk herum, egal, wie neutral es aussieht
  • Schaut Dir zuerst auf die Schuhe, dann auf die Gewandung, und wenn Du Glück hast, auch mal ins Gesicht
  • Ist beleidigt, wenn Du die neuen Schuhe nicht bemerkt hast
  • Sein persönlicher Feind sind BW-Stiefel
  • Wenn er Turnschuhe sieht, muss er fachmännisch wiederbelebt werden
  • Sein natürlicher Feind ist der Motorradfahrer

  • Ist manchmal auch ein Ambientelarper

Verbreitungsgebiet

  • Vorrangig Ambiente-Cons, auf denen er hofft, in einem Lager mit eigenen Leuten den ganzen BW-Stiefel-Trägern zu entgehen und dort dann auch über selbige sich aufzuregen

  • Man trifft ihn auch manchmal auf anderen Cons, wo er den ganzen Tag versucht, nicht auf den Boden zu schauen und sich von Zeit zu Zeit mit Gleichgesinnten an einen Ort der Erholung zurückzieht (Eigenes Zelt / Eigenes Lager)

Zitate

  • "Gefallen Dir meine Schuhe? Die sind nach Fundlage blablabla von blubbsülz. Willst Du auch meine anderen 23 Paar sehen?"
  • "Deine Schuhe ruinieren die ganze Gewandung, netter Versuch!"
  • "Bah, guck dir die Schuhe mal an ..."
  • "Das sind aber keine genagelten Sohlen, oder?"
  • "Die sind saugünstig, gerade mal 300 €!"
  • "Deine Gamaschen sind verrutscht, ich kann die Schnürsenkel erkennen!"
  • "BW-Stiefel sind so unambientig wie Blue Jeans!"
  • "Boah, Hauptsache Rüstung und Schwert, aber nicht mal 5€, um diese Schuhe abzutarnen!"


Autoren: DominikBogedali, AlexanderSpecht
Siehe auch: Diskussion
Zurück zu: Humor > Spieler-Stereotypen
Weiter zu: Der Gewandungs-Skinhead


Kategorie/Humor