Edit Diskussion History Attachments

RickS./FSvS

< zurück zu RickS./Tross Silberquell


Farelius Sansarius von Silberquell

http://i121.photobucket.com/albums/o223/Kamikazegnom/My stuff/LARP/WappenV3_zpsd263a92f.gifhttp://i121.photobucket.com/albums/o223/Kamikazegnom/LARP/fe9835a6-a739-43dd-a4a9-1546c313a5a8_zpsc41c37f2.jpg
  • Rasse: Mensch

  • Anrede: Herr Farelius (etwas förmlicher: Herr von Silberquell) (für Ankündigungen: Ritter Farelius Sansarius von Silberquell)

  • Vater: Ritter Edelbrecht von Silberquell (vor etwa zehn Jahren an der Blauen Keuche verstorben)

  • Mutter: Dame Balbine von Silberquell

  • Geschwister: Helmbart von Silberquell (älterer Bruder von Farelius; Rondra-Geweihter)

  • Lebenspartner/Ehepartner: Dame Madane von Silberquell

  • Soziale Stellung des Elternhauses: Ritter

  • Soziale Stellung deines Charakters: Ritter

    • Wappen: Farelius führt das Familienwappen der Silberquells, das immer der Herr des Gutshofes (also gewöhnlich das erste Kind, das zum Ritter geschlagen wird) für sich in Anspruch nehmen darf.

  • Stellung innerhalb der Gruppe: Anführer des Trosses

  • Beruf: Ritter

  • Religion: Zwölf Götter - mit besonderem Augenmerk auf Rondra, Phex und Travia

  • persönlicher Hintergrund: Aventurien -> Mittelaventurien -> Kosch -> Grafschaft Hügellande -> Baronie Drakfold -> Ortschaft Silberquell -> Haus Silberquell

  • Knappschaft: auf Burg Grimmzahn beim Haus von den Silberfällen unter Ritter Traldar von den Silberfällen

  • Spielergruppe: Tross Silberquell

  • bespielt auf:

    • Finsterkamm 11 - Für Bär und Wolf (02.-05.10.2014)

    • Rabenschwinge-Maskenball 2015
    • Geschichten aus dem Reichsforst 2 (26.-28.06.2015)

    • diverse LARPis

  • Vorstellungslitanei nach Vorbild von Tolkien:

    • Rechtschaffen und gut - Rondra zur Ehr, ein Lehrer, der lernt, ein Schwert für die Zwölfe. Ich bin Helfer und Freund, Zerstörer und Feind, meinen Untertanen Schirm und Schutz, doch ohne sie bin ich nichts.
  • IT-Hintergrundgeschichte:

    • Farelius' bisheriges Leben verlief denkbar unspektakulär für einen Ritter.

      Nach seiner Ausbildung als Page und Knappe unter Ritter Traldar von den Silberfällen auf der Burg Grimmzahn kämpfte er als Ritter nur mehr in Scharmützeln gegen kleinere Ork-Trupps, die in den Koschbergen Reisenden auflauerten. So hatte er in der Zwischenzeit genug Zeit, auf seinem Gutshof eine lukrative Rinderzucht aufzubauen, was ihm einen gewissen Reichtum beschert. Er hat mit seiner Frau Madane eine Tochter (Amalia), die inzwischen im heiratsfähigen Alter ist. Als er eines Nachmittags von einer weiteren, langweiligen Patroullie über die Pässe heimkehrte, erzählte ihm seine Gemahlin von einem Turnier, das nahe des Finsterkamm-Gebirges ausgetragen werden sollte. Hoch erfreut über die Gelegenheit dem täglichen Trott zu entfliehen und wieder für Ruhm und Ehre zu streiten zögerte er nicht, einen Boten loszuschicken, der ihn für das Turnier anmelden sollte. Zu Farelius' Leidwesen wurde seine liebe Frau einige Tage vor der Abreise krank, so dass er sie in den fähigen Händen seiner Gutsknechte und Mägde zurücklassen musste. So machte er sich mit einigen verdienten Knechten und Bediensteten auf, auf dem Turnier zu glänzen, und wer weiß - vielleicht findet sich ja auch eine gute Partie für Amalia...

http://i121.photobucket.com/albums/o223/Kamikazegnom/LARP/Larpwiki-Bilder/6_klein_zpsnodhoyou.jpg

familiärer Hintergrund:

Hintergrund der Familie Silberquell

.




  • Kaiser Perval und Fürst Holdwin stritten in den Erbfolgekriegen Seit an Seit. Nach ihrem Sieg belohnten beide treue und wackere Gefährten im erfolgreichen Kampf um ihre Kronen mit einem Lehen. Die zahlreichen blutigen Turniere jener Zeit ließen so manchen neuadeligen Krieger jener Tage jedoch schnell zu Rondra fahren. So gelten die verbliebenen Geschlechter aus Pervalscher Zeit entweder als besonders tapfer, wie das Haus Steenback oder jenes vom Klamm, oder als Vertreter eher geistiger Stärken. Bis heute finden sich im Fürstlichen Hofstaat Nachfahren von Gefährten jener Tage Holdwin vom Eberstamms – ein Zeichen hoher gegenseitiger Treue. (Zitat aus dem Kosch-Wiki)


  • lebende Mitglieder der Familie Silberquell und Verwandte:

    • Ritter Farelius Sansarius von Silberquell (*999BF)

      • Herr über das Rittergut Silberquell

      • Vater von Amalia Simonetta

      • jüngerer Bruder von Helmbart

    • Amalia Simonetta von Silberquell (*1020BF)

      • Kind von Ritter Farelius und Dame Madane

    • Dame Madane von Silberquell (derzeit nicht bespielt)

      • Ehefrau von Ritter Farelius

      • Mutter von Amalia Simonetta

    • Dame Balbine von Silberquell (derzeit nicht bespielt)

      • Mutter von Ritter Farelius

    • Helmbart von Silberquell (derzeit nicht bespielt)

      • Rondra-Geweihter

      • älterer Bruder von Ritter Farelius


  • verstorbene Familienmitglieder und Verwandte:

    • Ritter Branwin von Silberquell (*914BF - †981BF)

      • Erster des Hauses Silberquell, der zum Ritter geschlagen wurde

      • erhielt das Rittergut Silberquell 938BF von Fürst Holdwin von Eberstamm als Lehen

      • gehört aufgrund der obigen Ereignisse zum sog. "Pervalschen Neuadel"

    • Ritter Edelbrecht von Silberquell (*979BF - †1026BF)

      • Vater von Ritter Farelius

      • vor etwa zehn Jahren an der Blauen Keuche verstorben


  • Das Familienwappen des Hauses Silberquell darf stets der Herr (bzw. die Dame, soweit sie Ritterin ist) über das Rittergut führen.

    • Das Lehen wird üblicherweise an das erste Familienmitglied übergeben, das in den Ritterstand aufsteigt. Bisher war dies stets das erstgeborene Kind. Da Helmbart von Silberquell jedoch das Lehen sowie das Erbe ausschlug und den Weg in die Rondrakirche wählte, fiel dieses Privileg mit Farelius erstmals an das zweite Kind.

    • Helmbart pflegt eine enge Freundschaft zu seinem Bruder Farelius und ist deshalb trotz des Affronts gegen seine Eltern ein stets gern gesehener Gast auf dem Gutshof.


Freunde und Feinde

Freunde

  • Familie von Mühlbach

  • Familie von Nordacor

  • Ritter Gyselmar Khlodewig Adalbert von Isenfeder-Rüsterbach (goldener Adler auf Blau und Rot)

  • Ritter Waidhardt von Weyenmühl (blau auf Weiß)

  • Rittfrau Miralind (blauer wellenquerbalken auf Weiß)

  • Ritter Angbart von Murmelbach (gelb und grün)

Feinde

  • Ritter Dunjew von Larinow

  • Ritter Trest von Vardock (ausgeprägte Antipathie, jedoch bisher keine offizielle Feindschaft)

In-Time-Tagebuch

Stichpunkte:

  • Richard von Mühlbach
    • Knappentritt am 3. Travia 1037BF (3.10.14)
    • gewann das Ringleinstechen mit dem Holzschwert
    • gewann das Stechen gegen den Roland mit den meisten Umdrehungen in zwei Durchgängen
    • bediente beim Bankett
    • nahm an der Queste Teil
    • kämpfte im Buhurt mit Schild und Dolch sehr gut
    • nahm an der Besprechung zur Lage in Tobrien stellvertretend für Farelius teil
  • Falk Ehrwald
    • kämpfte im Buhurt mit dem Roßschinder gut
    • nahm am Bogenschießen teil
    • bediente beim Bankett stellvertretend für das Gefolge des Herrn von Schwalbenbach
    • nahm an der Queste teil
  • Alwina
    • sehr schöne Musik
    • half beim Kochen
    • half bei der Vorbereitung der Queste
  • Herr Gyselmar Khlodewig Adalbert von Isenfeder-Rüsterbach (goldener Adler auf Blau und Rot)
    • Veteran mit Holzbein
    • sehr alt (war 1002BF schon Ritter)
    • kämpft am liebsten mit Streitkolben und Ogerschelle und Schild
    • sehr Gastfreundlich
    • oft einer Meinung mit Farelius
  • Herr Waidhardt von Weyenmühl (blau auf Weiß)
    • gewann den Wettstreit mit Kurzschwert und Schild
    • kämpfte in Tobrien
    • trägt eine dämonische Wunde, die wiederholt für Anfälle sorgt (--> Konflikt)

    • wurde aufgrund eines Anfalls vom Turnier ausgeschlossen
    • will nach FK11 nach Perainefurthen ziehen und vor dem zwölfgöttlichen Konzil um Heilung flehen
    • schwor den 12 göttlichen Geschwistern Treue
    • erhielt die Zusage für eine Lieferung von 5 Ochsenkarrenladungen Äpfel samt Tiere und den Wagen, aber ohne die Treiber als Hilfslieferung für Tobrien
    • erhielt das Angebot zu weiteren Handelsbeziehungen mit dem Lehen Silberquell
  • Greifenhager (silberner Greif auf Schwarz)
    • 3 Ritter erschienen nicht bei der Helmschau und ließen sich durch einen Knappen vertreten (--> Farelius stieß die Helme im Ehrengericht um --> Konflikt)

    • Konflikt wurde unter den Augen der Rondrageweihten beigelegt
    • 4 Ritter und nur 1 Knappe
  • Rittfrau Miralind (blauer wellenquerbalken auf Weiß/trägt ihr Wappen nicht immer)
    • lebt nach eigener Aussage Rondraungefällig
    • verbirgt in Tobrien ihre Farben
    • schwor den 12en Treue
    • mit Waidhardt befreundet
    • erhielt das Angebot im Lehen Silberquell jederzeit um Hilfe zu ersuchen
  • Ritter Dunjew von Larinow
    • Krüppel (Hand durch Metallhandschuh ersetzt; auf Krücke angewiesen)
    • hat nicht gekämpft
    • Tobrier
    • Konflikt mit Farelius
  • Gero
    • Tobrier
    • junger Edelmann ohne Ausbildung
    • Freund von Tharsten
    • Unter der Obhut von Rittfrau Miralind
  • Tharsten
    • Freund von Gero
    • wohlerzogen (obwohl nicht von Stand)
    • im Gefolge von Rittfrau Miralind
  • Mutter Gesalind (Traviageweihte)
    • kommt aus Ferdok
    • wurde von Farelius auf den Gutshof eingeladen
    • sehr nett und freundlich
    • setzt sich für Hilfe für die Tobrier ein
  • Bankett *sabber*

Maskenball 2015

  • Junger Thronfolger ist an Handelsbeziehungen interessiert
  • Tulamidischen Händler an den Gutshof eingeladen

Geschichten aus dem Reichsforst 2

  • Bruder Ardis hatte Visionen
  • Im Dorf Wolfswacht gut angekommen
  • Hans Humpen und Firuna wurde auf dem Weg aufgelauert; Falk wurde entführt
  • Falk kam alleine frei
  • Versorgung der Verletzten im Lazarett des Drei-Schwestern-Ordens
  • In Anspruchnahme des Gastrechtes bei der Dorfherrin
  • toter Rondra-Geweihter vor dem Dorf; sein Knappe brachte eine Nachricht
  • unnatürliche Geschehnisse im Dorf
  • Orks im Wald
  • Paktierer des Namenlosen im Wald; darunter 1 Magier
  • Tor zu einem Sphärengefängnis im Wald
  • Don Decius Paligan - der Vetter der Dorfherrin wird für die NL-Tage zum Protector des Dorfes ernannt (ist nur ein Maulheld)
  • Protector bildet "Rat der Vier" (Farelius = Kampftruppen; Peraine-Geweihte = Wundversorgung; Bornischer Bronnjar = Friedenswächter; Tulamidischer Phex-Geweihter = Rätsellöser)
  • Zusammenschluss der Truppen von Silberquell; Eisenschwein-Söldnern (vertraglich an Dorfherrin gebunden) und Gjalskerland-Kriegern
  • Streit mit Hesinde-Magier
  • Belagerung des Sphärentores
  • Ritual zum Verschließen des selbigen incl. Angriff durch Paktierer
  • Angriff auf das Lager der Paktierer (Sieg)

Hans Grünkohl

Ich pflege stets eine Ausrüstung für eine Knechts-Rolle mitzunehmen, denn so kann ich mich auch an den anfallenden Arbeiten im Lager beteiligen, ohne dass der Ritter zum abspülen muss.

  • Rasse: Mensch

  • Vater: Branwin Grünkohl (Ochsentreiber/Knecht)

  • Mutter: Leta Grünkohl (Küchenmagd)

  • Geschwister: Grambold Grünkohl (Stallbursche), Answin Grünkohl (noch ein Kind)

  • Lebenspartner/Ehepartner: -

  • Weitere Verwandte: Oma Grünkohl (wunderliche alte Frau - lebt am Rand der Siedlung Silberquell)

  • Soziale Stellung des Elternhauses: knechtisch (arm, aber genug zum Leben)

  • Soziale Stellung deines Charakters: Knecht

  • Stellung innerhalb der Gruppe: einer der niedersten Ränge

  • Beruf: Knecht (Helfer und "Mädchen für alles")

  • Religion: Zwölf Götter - mit besonderem Augenmerk auf Travia

  • Hintergrund: siehe oben

  • bespielt auf:

    • siehe oben
  • Vorstellungslitanei nach Vorbild von Tolkien:

    • Ich bin der Wasserholer und Nasenbohrer, der Geschirrspüler und Dreckwühler, der angsterfüllte, der angebrüllte, der Helfer in der Not. Meines Herren Knecht, meiner Freunde Stütze, bei der Arbeit und bei Tische reiß' gern ganz flache Witze.
  • IT-Hintergrundgeschichte:

    • Hans ist unverkennbar der erste Sohn seiner Eltern - einem Pferdeknecht und einer Küchenmagd. Seine Großeltern waren noch Bauern, weshalb auch er keine große Wahl hatte auf dem Gutshof von Farelius die Rinderzucht zu erlernen. Dieses Privileg dankt ihm Hans durch mehr oder weniger eifrigen Dienst. So kümmert er sich beispielsweise auf Reisen stets gut um die Ochsenkarren und insbesondere die Zugtiere. Farelius schätzt ihn aufgrund seiner Kraft, jedoch steht ihm seine geringe Intelligenz von Zeit zu Zeit im Weg, weshalb er noch immer Junggeselle ist.


> Feedback erwünscht!

Hinterlasst mir gerne einen Erfahrungs- bzw. Begegnungsbericht und/oder Verbesserungsvorschläge auf der hierzu gehörigen Diskussionsseite.

Hier jedoch bitte ich darum, diese Seite nicht selbsttätig zu ändern: BitteNichtStören