Edit Diskussion History Attachments

Charaktertipps/Bauer

Der Bauer

Bauern... Tja, was ist eigentlich so toll daran, einfaches Landvolk zu spielen? Siehe hierzu auch unbedingt den Wikieintrag BauerGamer. Aber eigentlich ist die Antwort ganz einfach: Bauern, Handwerker und alles mögliche sonstige Volk zu spielen macht einfach einen Heidenspaß. Warum? Tja, von meiner Warte aus sag ich es mal so: Weil man einfach alles tun und lassen kann und sich trotzdem (bis auf einige Ausnahmefälle) richtig verhält.

Es ist einfach schön, weils so verdammt einfach ist. Ein Holzfäller aus dem Wald, der nur seine Axt, einen Rucksack hat und seine Wanderslust, ein Bauerssohn (nix Ältester, nix Hof!), Mägde auf der Suche nach Anstellung, man braucht einfach nicht viel und kann trotzdem genausoviel bewirken wie die "grosskopfaten" Herrn. Ein sehr schönes Beispiel hierfür sind die Dornberger Dornberger Pompfball, Dornberger Fähnlein oder auch die Oschenheimer.

Man kommt leichter zusammen, man hat ähnliche Hintergründe, und so ein sich zusammenrottender Bauernmob auf einem Con kann so mancher Garde von Rittersmännern im Kampf gegen eine Horde Räuber oder Orks wirklich die Schau stehlen... (Der hat die Resi geschlagen!).

Ausrüstung

Ein Bauer oder sonstige Landvolksspieler, der braucht nicht viel. Das ist sehr einfach beschafft:

  • Larpwaffen: Einen Dolch, eine Axt, ein Holzknüppel, irgendetwas grad nach Geschmack und Lust.
  • Gewandung: Kann man leicht oder auch aufwändig betreiben, ganz nach Wunsch. Am einfachsten Hose, Hemd, evtl. Barfuß. Besser mit LarpDreck

  • Trinkgefäß, Holzschale, Esslöffel, evtl. Messer
  • Rüstung: Wen überhaupt eine improvisierte Rüstung z.b. ImprovisierterHelm

optional:

  • Traggerät, Stiefel, Gürtel, Melkschemel? ;o)

  • ein paar Würfel. Eventuell eine Pompfe?
  • ein Wanderstab... warum nicht?

Ratsames

Ein Bauer ist ein lebensfroher, lustiger Charakter. Kann natürlich auch traurig gespielt werden (als Flüchtling). Der Charakterhintergrund ist stets sehr einfach. Und hier kann man im Spiel aus dem Vollen schöpfen: Gläubig, Abergläubisch, frei oder von der Scholle geflüchtet? Oder hat sich auf dem Rückweg vom letzten Krieg verlaufen? Bauernschlau oder Dorfdepp? Alles ist drin.

Ein Bauer ist aber definitiv nicht der Charakter für ein "ach so düsteres Geheimnis"; Lebenslust und Spaß stehen hier def. im Vordergrund.

Das lass sein

Von Magie und solchem Zeug lässt ein Bauer die Finger. Aberglaube kann was Tolles zum Spielen sein. Gottesfurcht (je nach Larpreligion) ebenso ... ;o). Genauso käme wohl Rüstung, ein Morgenstern und Ähnliches hier wohl eher nicht in Frage. Ein Dreschflegel sieht schon wieder ganz anders aus ...

Robert Waldhans, 17.01.2004


Zurück zu: CharakterTipps, CharakterBerufe, CharakterErstellung