Edit Diskussion History Attachments

Ritualbeispiel

Vorschlag für ein Ritual

Hier sei gezeigt wie ein Ritual IT und OT vorbereitet und ablaufen kann.

Bei dem hier dargestellten Beispiel, welches Teil des Nebenplots einer Dreitages Con war, musste ein dunkler Spiegel zerstört werden. Es wurden den Spielern InTime sechs Pergamentseiten zugespielt, die die Anweisungen enthielten wie der Spiegel zu zerstören sei. Diese Informationen waren verschlüsselt und mussten erst einmal übersetzt werden. In die Vorbereitungen sollten möglichst viele Professionen eingebunden werden.

Hier der Text der den Spieler zugespielt wurde. Er wurde zusätzlich in einer anderen Schriftart verschlüsselt. Die Übersetzung dauert mehrer Stunden



Ritual zur Zerstörung eines Selenspiegels

Es soll berichtet werden von dem Spiegel der Seelen. Bei jenem unheilige Objekt das man gemeinhin als Seelenspiegel bezeichnet handelt es sich um ein magisches Artefakt welches in der Lage ist dunkle Abbilder eines denkenden Wesens zu erschaffen. Jene Abbilder zeichnen sich dadurch aus, dass sie jenen Teil eines Wesens mit sich nehmen, die man gemeinhin als dunkle Seite bezeichnet. Die erschaffenen dunklen Spiegelbild Lebensformen haben das Wissen, das Aussehen und die Fähigkeiten ihrer Vorlagen, jedoch erfolgt meistens eine Potenzierung ihrer Kraft, genährt durch ihren dunklen Geist und die Kraft des Spiegels der sie erschaffen hat. Die Kraft eines lange manifestierten dunklen Spiegelbildes beträgt in der Regel die Zehnfache seines ursprünglichen Vorbildes. Die Kraft eines dunklen Spiegelbildes nährt sich jedoch aus dem Seelenspiegel durch den es geschaffen wurde. Wird der Spiegel vernichtet so haben sie lediglich normale Macht von Sterblichen, verfügen aber immer noch über ihre Bosheit und Skrupellosigkeit.

Um einen Seelenspiegel zu zerstören ist großes magisches Können und sorgfältiges Vorgehen vonnöten. Um den Spiegel zu zerstören bedarf es eines Rituals bei dem 6 Magier teilnehmen müssen, die mindestens den Rang eines Meisters, besser noch eines Großmeisters bekleiden. Sind keine 6 Großmeister vorhanden birgt das Ritual große Risiken.

Um das Ritual durchzuführen müssen sich alle Teilnehmer vorher einer rituellen Waschung mit gesegnetem Wasser unterziehen. Der Ritualplatz muss ebenfalls sorgfältig gewählt werden und ist akribisch von weltlichen und astralen Verunreinigungen zu reinigen. Geringe Astrale Reststrahlung kann zu gefährlichen Nebenwirkungen bei den Teilnehmern und Umstehenden führen. Der Ritus hierfür ist abhängig von der entsprechenden segnenden Gottheit. Der Sinn ist, die Angriffsfläche für spontane arkane Ausbrüche und potentielle Manifestationen jenseitiger Wesenheiten in oder bei den Durchführenden möglichst gering zu halten. Da es im Zuge der Spiegelzerstörung zur Freisetzung großer magischer Energien kommt ist diese Vorbereitung unumgänglich.

Im Vorfelde sei einer der 6 zum Ritualleiter erklärt, welcher die folgenden Schritte zu koordinieren hat. Ebenfalls im Vorfelde sei der Spiegel von einem Pentagramm einzufassen, in einem Kreise im Zentrum möge der Spiegel aufgestellt werden. Ein weiterer Kreis soll die Spitzen des Pentagrammes schneiden und zwei Kreise mögen das Pentagramm einfassen. Letztere sollen zwischen sich die Worte „viribus unitis“ einschließen.

Zur Vorbereitung möge weiterhin ein Streitkolben oder Hammer hergestellt werden, der Schaft muss aus dem Holz einer vom Blitz getroffenen Eiche bestehen und die Runen der Wandlung und Zerstörung mögen in ihm eingeschnitzt werden. Zwölf Kämpfer mögen sie ohne Rüstung und Schild im Zweikampfe aufs zweieinhalbste Blut messen. Der Sieger dieser Kämpfe möge das Blut von allen im Kampfe benutzten Klingen in einem Eimer mit Wasser abwaschen und hierbei die Namen seiner Gegner rufen wenn er ihre Klingen in das Wasser taucht. In diesem Wasser ist der Kopf des Streitkolbens abzuschrecken nachdem der fertig geschmiedet wurde und bevor er auf den Schaft aufgebracht wird. Den Griff umwickle man mit einem aus Mondgras geflochtenen Band. Zuletzt möge man den fertigen Streitkolben mit dem mächtigsten Spruch der Waffen von magischer Macht erschafft belegt werden. Der Ritualleiter nehme diesen dann an sich und führe ihn mit sich. 5 Fackeln seine zu entzünden mit dem Feuer welches erschaffen aus der Glut einer Esse an der vorher ein Doch aus schwarzem Stahl geschmiedet und welchen ebenfalls der Ritualleiter an sich nehme.

Zu Beginn des Rituals stelle sich der Ritualleiter vor den Spiegel und die 5 Großmeister in die Ecken des Pentagramms. Die 5 Großmeister mögen die entzündeten Fackeln in die Rechte nehmen und schräg vor sich halten.

Dann sage der Ritualleiter zum Spiegel gewand:

"Hier sind wir versammelt zu tun was zu tun ist, vereint unsere Kräfte, vereint unser Wille. Gemeinsam stehen wir hier um deine Macht zu brechen. Gemeinsam stehen wir hier um zu verbannen deine unheilige Kraft. Gemeinsam werden wir dir entgegentreten und gemeinsam werden wir dich vernichten."

Hiernach mögen alle anderen Teilnehmer ihre Fackeln erheben und rufen.

"Vereint sind wir, vereint wollen wir deine Macht brechen."

Hiernach gehe der Ritualeiter zum ersten der Großmeister. Dieser nehme die Fackel in die linke Hand und strecke ihm die offen Rechte entgegen. Der Ritualleiter nehme nun den neu geschmiedeten Dolch und schneide in seine rechte Hand ein Pentagramm. Diesen Vorgang wiederhole er bis alle mit einem Pentagramm auf der rechten Hand versehen sind. Er gehe hierbei immer zum Großmeister der rechts vom vorherigen Großmeister stehe. Die Großmeister mögen mit der geöffneten rechten Hand verharren

Dann lege der Ritualleiter den Dolch ab werfe ihn aus dem Kreise hinaus.

Hierbei rezitiere er die Worte

"Ein Mal für alle auf das ihre Kraft sich vereine."

Hiernach möge er wieder zum ersten Großmeister gehen und ihn fragen:

"Willst du deine Kraft geben?"

Und er antworte:

"Meine Kraft für unser Ziel."

Danach umfassen beide mit der rechten den Schaft des verzauberten Streitkolbens und die arkane Kraft des Großmeisters wird in den Streitkolben übergehen.

Dieser Vorgang sei mit allen Großmeistern zu wiederholen. Bis alle ihre Macht gegeben.

Dann begebe sich der Ritualleiter wieder zum Spiegel. Er rufe den ersten Großmeister beim Namen und Frage:

"Freund leihst du mir deine Macht für unser Ziel."

Und er Antworte:

"Meine Macht für unser Ziel"

Der Großmeister möge hiernach nur die Fackel in seiner Linken in den Boden rammen und die verlöschen. Hiernach wird er vor Schwäche zusammen brechen.

Auch dieser Vorgang sei wiederholt bis alle Fackeln verloschen und alle Magier ohne Bewusstsein.

Der Ritualleiter rufe alle 4 Elemente an und bitte jedes einzeln um seine Hilfe. Er möge jedem Element erklären warum es ihm in diesem Ritual beistehen soll. Er möge von jedem Element eine kleine Menge auf den Streitkolben geben und dabei erneut die Hilfe des Elementes erflehen.

Dann wende er sich wieder zum Spiegel und rufe:

"viribus unitis - Mit vereinten Kräften"

Hiernach schlage er mit dem Streitkolben nach dem Spiegel.

Der Spiegel möge zerbrechen in tausend Stücke und die die er erschuf mögen wieder sterblich und besiegbar sein wie ihre Ebenbilder.



Die für das Ritual benötigten Gegenstände (Spiegel, Streitkolben etc.) und Beigaben wurde im Vorfeld von der SL bereitgestellt und wiederum durch Questen verfügbar gemacht, oder wirklich im Spiel IT (der Dolch wurde wirklich geschmiedet) hergestellt. Wichtig ist, dass im Vorfeld viele Leute in die Vorbereitungen eingebunden sind. Damit wird vermieden, dass die Spieler desinteressiert am Rande stehen, weil das Ganze nur eine Sache der Magier ist. Man sollte auch nie auf Ritualwachen verzichten. Das Ritual wurde von der betreuenden Spielleitung mit Sprühfontänen und Rauchbällen optisch aufgewertet. Vor dem Spiegel wurde in einem Kessel eine Mischung aus Rauchpulver und Bengalfeuer gezündet als dieser zerbrach. Aus Effektgründen wurde das Ritual im Dunkeln abgehalten. Dieses Ritual hatte zusätzlich den Effekt, dass die mächtigsten Spielermagier, kurz vor der Endschlacht ohne Astralenergie dastanden.

Ablauf in Bildern

http://www.larphof.de/gal/16/elina/.thumbs/700_DSCF1418.JPG

Die Magier haben ihr Mal erhalten und warten mit ausgestreckter Hand

http://www.larphof.de/gal/16/elina/.thumbs/700_DSCF1420.JPG

Der Ritualleiter beginnt mit der Anrufung

http://www.larphof.de/gal/16/elina/.thumbs/700_DSCF1422.JPG

Die ersten geben ihre Kraft und verlieren das Bewusstsein

http://www.larphof.de/gal/16/elina/.thumbs/700_DSCF1425.JPG

Fast alle haben ihre Kraft in den Streitkolben fließen lassen

http://www.larphof.de/gal/16/elina/.thumbs/700_DSCF1430.JPG

Alle Magier sind bewusstlos

http://www.larphof.de/gal/16/elina/.thumbs/700_DSCF1432.JPG

Der Ritualleiter zerstört den Spiegel

http://www.larphof.de/gal/16/elina/.thumbs/700_DSCF1434.JPG

Es ist vollbracht


ZauberDarstellung