Edit Diskussion History Attachments

Meinung/Kontroversen/Knickfokus/Pro

Meinung: Für Knickfokusse

Ein Knickfokus bereichert das Spiel um ein wichtiges und flexibles Element. Viele "Magische Gegenstände", wie sie in Märchen vorkommen, können regeltechnisch durch einen Knickfocus realisiert werden. Denkt z.B. an die magische Nuss in "Willow", die Leute versteinert. Ein Knickfokus in den Händen eines nicht magischen Charakters kann dessen Spiel ähnlich bereichern, wie ein magischer Gegenstand, wobei die Möglichkeit des Missbrauchs durch die einfache Anmwendung ziemlich beschränkt wird.

Im Silbermond Regelwerk gibt es den spezialisierten Ritualmagier. Dieser kann Zauber nur als Minirituale von mindestens 2 Minuten Länge, oder eben durch das Silbermond Äquivalent eines Knickfokuses wirken. Die paar Male, die ich meinen Magiercharakter für Silbermond Cons konvertiert habe, hatte ich sehr viel Spaß an dieser Spielvariante.

Auf dem Dragonbane konnte unser Volk, die Cinderhillians, nur Magie wirken in dem diese vorher in einem Ritual mit minedestens 6 Leuten in einer Schriftrolle gebunden und bei Anwendung laut vorgelesen wurde. Ebenfalls eine sehr schöne Variante und mehr oder weniger das gleiche, wie ein Knickfokus.

TobiasCronert


Ein Knickfokus ist eine durchaus akzeptable Spielergänzung. Natürlich muss der Einsatz limitiert werden, da ein zu häufiger Einsatz beim Gegner Frust auslöst, eben weil er die Herstellung nicht sieht. Aber ein Abschaffen macht keinen Sinn.

Ein gut gespielter Magier wird einen Knickfokus nur als letzte Rettung verwenden, d.h. der Knickfokus kommt in 90% aller Cons nicht zum Einsatz. Er wird vermeiden offensive Zaubersprüche wie Feuerball und Energiebolzen mit einem Knickfokus "darzustellen".

Wie ContraKnickfokus schon erklärt: ein schlecht dargestellter Magier wird recht häufig auf Knickfoki zurückgreifen, da er seine Zauber dem Gegner nicht plausibel darstellen kann. In diesem Zusammenhang ist Knickfoki-Rotations-Kanone das passende Wort :D

Noch einmal zurück zu der Argumentation in ContraKnickfokus: Grundlegend die Diskussion wider den Knickfokus über die fehlende Darstellung vor dem Gegner aufzuziehen, halte ich für den falschen Ansatz. Wie dort erwähnt, lässt sich z.B. die Alchemie auch nicht vor dem Gegner darstellen, genauso wie Schutzzauber. Aber zu einem normalen Fantasy-Larp gehören nun mal diese Arten dazu. Knickfoki über diese Argumentation zu verbieten würde bedeuten auch all die anderen schönen Dinge die nicht vor dem Gegner gewirkt werden zu verbieten.

Meine zwei Kupfermünzen,

Küppie


Siehe auch: Gegen Knickfokusse, Knickfokus
Zurück zu: Kontroverse über Knickfokusse, LARP-Meinung