Edit Diskussion History Attachments

MagischeWaffen

Magische Waffen

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten, eine magische Waffe darzustellen:

  1. Man verändert eine bereits gebaute normale Waffe soweit, dass sie als "magisch" zu erkennen ist. In der Regel wird sie einfach nachträglich dekoriert, sei es mit Knicklichtern, einem farbigen Band um den Griff, oder ähnlichem.
  2. Man baut die Waffe bereits von Anfang an als magische Waffe. Dieser Waffe gibt man von vornherein eine andere Farbe (z.B. knallrot, -blau, -grün, o.ä.), verziert sie mit magischen Symbolen bzw. Schriftzeichen oder lackiert sie mit phosphoriszierendem UV-Lack.

Allgemeine Tipps

  • kein Nachtleuchtpulver in das Latex mischen, dies kann LatexKrebs auslösen. Für sowas gibt es fertige Nachtleuchtlatex (zB bei http://www.jalatex.de/). Nachtleuchtlatex sieht man am Tag zwar nicht, das gilt aber auch für die meisten elektrischen Lösungen. Also am besten immer auf zwei wegen arbeiten: Durch auffällige Farbe und Nachtleuchtlatex zum Beispiel. Zu beachten ist noch, dass die Leuchtkraft immer mit der Zeit abnimmt und die Waffe unter Umständen an einer Lichtquelle "nachgeladen" werden muss.


Zauberdarstellungsbeispiel 1

Ein Flammenschwert kann man darstellen, indem man ihr ein "Präservativ" aus Stoff überzieht. An diesem Stoffschlauch sind Fetzen aus roter Seide angebracht, die im Wind flattern und wie Flammen aussehen. Der Vorteil davon ist, dass man den Flammeneffekt an- und ausknipsen kann, indem man den Stoffschlauch auf- oder abzieht. Weiterhin wird die Verletzungsgefahr des Schwertes dadurch nicht verändert.


zurück zu ZauberDarstellung