Edit Diskussion History Attachments

JulianKocht

Julian kocht

Julian kocht oft und viel, meistens gut und deftig, oft gegrillt und manchmal schnell. Am allerliebsten Suppen.

Suppen

Aufgeschmalzte Brotsuppe

Man pflücke vom Baum:

  • 1 1/4 L Rinderbrühe (Gekörnte oder Frisch, am besten passen die Würfel vom Asiaten)
  • 1 TL Majoran
  • 200 g trockenes Schwarzbrot
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 1 Knobizehe
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • je einen EL Butter und Schweineschmalz (Butterschmalz geht genauso)

Als Erstes irgendwie eine Brühe kochen, dann mit Majoran, Salz und Pfeffer ordentlich würzen. Danach die Zwiebel schälen, halbieren und in feine(!)Scheibchen schnibbeln. Die Butter und den Schmalz in einer Pfanne schmelzen , die Zwiebel unter Rühren schön bräunen und schließlich den Kümmel dazu geben. Das ganzen von der Flamme ziehen und den Knobi reindrücken. Jetzt das Brot in feine Scheiben schneiden, anrösten (Toaster, Backofen, Feuer...) und in eine vorgewärmte Terrine geben. Dann einfach die kochende Brühe darüber, das Brot etwas ziehen lassen und die Zwiebeln oben drauf setzen. Mit fein gehackter Petersilie bestreuen und schnell Futtern.

das Ganze reicht für 4 Personen und man braucht ca. 30 Minuten

Suppe mit Grießnockerln

Man schöpfe aus dem Brunnen:

  • 2l Rinderbrühe (siehe Oben)
  • Schnittlauch
  • 80g weiche Butter
  • 120 g Grieß
  • 2 Eier
  • Salz
  • Muskatnuss (Frisch!)

Für die Nockerln die Butter schaumig schlagen und ein wenig Grieß dazugeben. Dann erst die Eier und dann den restlichen Grieß unterrühren. Dannach den Teig mit Salz und Muskat würzen und dann ca. 20 -30 Minuten stehen lassen. Jetzt die Brühe zum köcheln bringen, mit zwei Teelöffeln die Nockerln abstechen und diese für 15 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen. Schnittlauch waschen, hacken und über die Suppe geben.

Das Ganze reicht für 6 Portionen und man brauch etwa eine halbe Stunden.

Heftig deftige Fleischbrühe

Man schlachte:

  • 500g durchwachsenes Rindfleisch
  • einige Suppenknochen (einfach den Metzger fragen)
  • 1 Zwiebel, gespickt mit Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz und 8 schwarze Pfefferkörner (keine 7 und keine 9!)
  • 1Bund Suppengrün
  • schwarzer Pfeffer gemahlen

Zu Allererst das Fleisch und die Knochen kalt abspülen, die Knochen in einem großen Topf scharf anbraten, das Fleisch dazugeben und mit 2l Wasser bedecken. Die Zwiebel schälen, halbien, mit Nelken spicken und mit dem Lorbeerblatt, ca. 1 EL Salz, den Pfefferkörnern zum Fleisch geben. Die Brühe Kräftig aufkochen lassen, den Schaum abschöpfen und für 2 Std. köcheln lassen.

JulianHefter, 21.7.2007


Siehe auch Kochecke

Siehe auch RezepteSammlung


Kategorie/Rezept