Edit Diskussion History Attachments

ITSpielerErziehung/Diskussion


Im Extremen erlebt: Orga versuchte einen Halbdämonen mit Extra-Plot fertigzumachen, um ihm zu zeigen, dass er ne Pappnase ist. Spieler freute sich über den Extra-Plot und dass mal jemand auf ihn eingegangen war.

Endeffekt:

  • Die SL hat sich Stunden lang um jemanden gekümmert, den sie selbst für ne Pappnase hielt.
  • Der Spieler hat die Bestätigung, dass Halbdämonen-Dasein mit Hyperfähigkeiten Vorteile bringt.

CarstenThurau ([http://www.larpinfo.de/read.php?4,22681,26072 Originalfassung])


Eine der Maximen der Yorkfeuer-SL ist es, "schlechtes Spiel" nicht durch Spielaktionen zu belohnen. Klingt einfach & banal, ist aber in der Praxis recht schwer durchzuhalten. Manchmal möchte man ja Teilnehmer motivieren etwas zu tun oder zu lassen... --TilmannHolst, 16.12.2003


Immerhin beruhigt, das die gemachten Erkenntnisse nicht so ganz neu sind, wie man auf der Seite PlatosLaw nachlesen kann. --FredSchwohl, 6.2.2004


Dem stimme ich im großen und ganzen zu. Aber das man auch IT-Erziehung vornehmen kann hat mir ein Ereignis auf meinem letzten Con gezeigt. Auf diesem Con waren viele Spieler für die das der Erste Con war und so kam es in einem Kampf dazu das ein SC einem NSC sehr heftig gegen den Kopf schlug (das war zwar keine Absicht, kann aber gerade wenn man noch nicht so erfahren ist schnell mal passieren) daraufhin nahm sich ein erfahrener SC dem unerfahrenen an und sagte ihm IT, er habe beobachtet das er unkontrolliert kämpfe und bat ihm an ihn ein wenig im Schwertkampf beizubringen und beschrieb IT wie ineffektiv Schläge auf den Kopf seien ;-). Das fand ich eine sehr gelunge variante Spieler zu erziehen, denn danach war auch schluss mit den Kopftreffern. --Crimson, 28.04.2006