Edit Diskussion History Attachments

SpielBerichte/ACL XII

ACL XII - Stelldichein in St. Margaret's Well

10.11.2006-12.11.2006 Im Bildungshof Vreden

VERANSTALTER: Uwe Günther

BILDER

LOCATION: Der Bildungshof Vreden ist ein ehemaliger münsterländer Bauernhof, der zum Tagungs- und Freizeitheim umgebaut wurde. Die ehemalige Tenne ist recht malerisch, hat aber das Manko, daß einige Schlafräume und die Bäder direkt in den Hauptraum münden. Die unmittelbare Umgebung besteht in mindestens zwei Richtungen aus modernen Wirtschaftsgebäuden, was für dieses victorianische LARP noch erträglich war, für ein Fantasy-Spiel aber ggf. eher stören würde. Die weitere Umgebung kann ich nicht beurteilen, da ich vorwiegend am Haus blieb. Ich hatte den Eindruck, daß der zentrale Gemeinschaftsraum und das Fehlen eines "Rauchsalons" sich diesmal nachteilig auf das Spiel ausgewirkt haben.

ORGA: Unkompliziert.

VERPFLEGUNG: Vollverpflegung auf ordentlichem Herbergs-Niveau. Getränke zu durchschnittlichen Preisen.

PLOT: Man findet sich im Sanatorium "St. Margaret's Well" ein um diverse Zipperlein zu kurieren. Eine der Schwestern entpuppt sich als untergetauchte Giftmörderin und einer der Ärzte manipuliert Patienten durch Hypnose.

KRITIK: Ambiente und Dekoration kamen mir diesmal etwas spartanischer vor als beim Erfindergeist und auch die Spieler ließen mal die ein oder andere Colaflasche im Spielbereich stehen.

Ich bin nicht sicher, ob bestimmte, extrovertierte Spieler als Katalysator fehlten, ob es an den Räumlichkeiten lag, ob das Genre langsam den Reiz des Neuen verliert, oder ob wir einfach einen müden Tag erwischt haben, aber insgesamt schien die Motivation der Spieler mäßig. Die Spielleitung klagte über Trägheit der Spieler bei der Teilnahme am Plot und auch das sonst übliche sinnfreie Charaktergeplauder kam teilweise nicht recht in die Gänge.

FAZIT: Durchwachsen.

CC-BY-NC-SA 2006 RalfHuels
alias Sir Robert Chiltern
Under-Secretary for Foreign Affairs


Zurück zu: SpielBerichte


Kategorie/Spielbericht