Edit Diskussion History Attachments

Selbermachen/Mannwolf/Schwanz

Achtung: Der letzte Schritt mit dem Silikon hat sich als großer FEHLER erwiesen. Das lässt das Kunstfell überdurchschnittlich schnell altern und verfilzen. Lasst ihn weg!


Tutorial: Schwanz

Dies ist ein Tutorial erstellunge eines Schwanzes für ein Tierwesen-Kostüm. Weitere zugehörige Tutorials findet ihr unter Mannwölfe

Benötigte Materialien: Kunstfell, Flies, Gartenschlauch, kleine Wandösen, Nylonband, Lederstück, Gürtel, Blumendraht, Nadel, Faden, Heißkleber, Stift, Schere, Cutter, Pappe, Zange, Schraubenzieher

In meinem Beispiel soll der Schwanz aus 2 Fellfarben bestehen. Oben am Ansatz dunkelbraun und Rotbraun nach unten und zur Spitze hin.


Die Form

Schritt 1 - Formfindung

Benötigtes: Vorlagen

Wichtig ist die richtige Form zu wählen.

  1. Fuchs - Gleichmässig oval, spitz zulaufend
  2. Wolf - Eine Seite fast gerade, unterseite leicht gekrümmt.
  3. Katze - gleichmässige schlanke Form, Ende je nach Katzenart spitzer oder runder
  4. Hirsch - kurzer stark befellter Schwanz

schwanz-01_01-01_01-form_01.jpg

Schritt 2 - Schnittmuster

Benötigtes: Pappe, Cutter

Zeichne den Querschnitt des schwanzes vor. So als sähest du ihn von der Seite. Beachte aber wenn der Schwanz ausgestopft wird krümmt sich diese nun gerade Fläche und er wird somit optisch etwas schlanker. Schneide dir diese Form aus Pappe aus.

schwanz-01_01-01_02-schnittmuster_01.jpg


Schnittmuster

Schritt 3 - Anzeichnen

Benötigtes: Stift, Schere, Cutter, Kunstfell

Auf dem Schnittmuster die beiden Farbfelder aufmalen und ausschneiden. Dann die so entstandenen Schnittmuster auf die Stoffseite des Kunstfells legen. Dabei auf die Strichrichtung des Fells achten. Die Haare müssen zur Spitze hin zeigen. Die Schnittmusterpappen an Stellen wo man sich unnötig Nähte sparen kann gespiegelt aneinander legen und anzeichnen. Beachte das du dabei ca. 1-2 cm Luft lässt, damit du Platz zum Umnähen hast.

schwanz-01_01-01_03-schnittmuster_02.jpg


Nähen

Schritt 4 Fell zuschneiden

Benötigtes: Cutter, Nadel, Faden

Mit einem scharfen Cutter auf einer Schneidunterlage den Stoff des Kunstfells vorsichtig an der eingezeichneten aussenlinie durchtrennen.

Achtung: Nicht zu doll aufdrücken und dadurch auch die Haare an der Schnittkante kürzen!

Danach die entstandenen Stücke auf Links zusammen nähen. Den genähten Schwanz umstülpen und mit einer Fellbürste und evtl. einem Frisierkamm die eingeklemmten Haare ein wenig aus den Nähten ziehen.

schwanz-01_01-01_04-naehen_01.jpg


Befestigung

Schritt 5 - Gürtelhalterung

Benötigtes: Cutter, Leder, Gürtel

Ein Lederstück ausschneiden, ca. 2,5 mal so hoch wie der Gürtel breit ist. Darauf an der breiteren Seite 4 vertikale Einschnitte machen die ein wenig breiter sind als der Gürtel. Den Gürtel da durch fädeln.

schwanz-01_01-01_05-guertel_01.jpg

Schritt 6 - Drahtskelett

Benötigtes: Draht, Schraubenzieher, Zange, Ledernähzeug

Ein sehr langes Stück Blumendraht zu einem stabileren Stück verzwirbeln. Das Endstück sollte etwas länger sein als der spätere Schwanz. Dieses dann an einem Ende zu einer Schlaufe legen und diese wieder mit sich selbst verdrehen. Je dicker dieser Draht um so steifer wird der Schwanz. Mir reicht doppelt gedrehter Blumendraht und die weiteren Schritte. Diese Drahtschlaufe gut an dem Lederstück festnähen.

schwanz-01_01-01_06-draht_01.jpg

Schritt 7 - Schlauch fixierung

Benötigtes: Schlauch, Ledernähzeug

Einen Gartenschlauch auf Länge des Schwanzes schneiden und über den Draht ziehen. Diesen oben mit einigen Stichen gut fixieren.

schwanz-01_01-01_07-schlauch_01.jpg

Schritt 8 - Schraubösen

Benötigtes: Heißkleber, Schraubösen Nylonband

Mit einem Pfropfen aus Heißkleber das Schlauchende zukleben und eine Schrauböse rein drehen. Auch einige Schraubösen auf der oberseite des Schwanzes befestigen. Ein Nylonband durchziehen, an der letzen Öse befestigen und dann straff ziehen. Das 2. Ende oben am Gürtel fest knoten. Durch den Schlauch und den Draht ergibt sich eine gleichmäßige Biegung. Da wo der Schlauch keinen Draht mehr drin hat biegt er sich auch stärker was noch mal die Form unterstützt.

schwanz-01_01-01_08-schlauch_02.jpg

Schritt 9 - Befüllen

Benötigtes: Nähzeug, Vlies

Die Fellhülle über die Befestigung stülpen und an der Spitze durch die Öse fest nähen. Dann die Fellhülle mit Vlies füllen.

schwanz-01_01-01_09-schwanz_01.jpg


Farbe

Schritt 10 - Färben

Benötigtes: Fellbürste, Acrylfarbe, Borstenpinsel, Tücher, Wasser

zunächst versucht man möglichst viele Fellhaare aus der Naht zu bürsten. Dann teilt man das Fell, beginnend an der Naht. Mit einem Borstenpinsel mit wenig Farbe daran nun das Fell einfärben. Achtung das man nicht nur die Spitzen einfärt und aufpassen das Fell nicht zu verkleben. Die Farbe etwas variieren. Hin zum dunkleren Fell dunkler, hin zum helleren heller und so die Nahtkante verwischen. Danach oder ab und an zwischendurch mit einem feuchten Tuch dafür sorgen das die Haare nicht verkleben und das die Farbe sich auch gut verteilt.

Anschließend mit Silikonspray fixieren und das Haar wieder kämmbarer machen.

schwanz-01_01-01_10-farbe_01.jpg


Kunsthaar

Schritt 11 - Knüpfen

Benötigtes: Kunsthaar, Knüpfnadel

Mit einer Knüpfnadel (Ich verwende größe 4) Kunsthaar wie in Schritt 12 beschrieben an den Fellschwanz anknüpfen.

Der Pfeil zeigt die Fellrichtung an. Die Knüpfnadel also entgegen des Striches unter einem der Fäden des Stoffes der Kunstfells hindurch führen. Das Kunsthaar halbiert als schlaufe nehmen und mittels der Nadel unter dem Faden durchziehen. (Die Nadel dabei zu drehen hat sich für mich als hilfreich heraus gestelt. Die Enden des Haares durch die entstandene Schlaufe ziehen und festziehen.

Achtung: Kunsthaar zum knüpfen aus einer Kardätsche ziehen. Sonst verknotet es so schrecklich das man ca. 50% wegschmeissen muss.

schwanz-01_01-01_11-knuepfen_01.jpg

Schritt 12 - Haaranordnung

Benötigtes: Kunsthaar, Knüpfnadel

Auf dem ersten Bild sieht man den Schwanz von unten und ungefähr die Felder eingezeichnet wo ich welche Farbe Kunsthaar eingeknüpft habe. Kunsthaar vor allem an der Spitze anbringen bzw. am tiefsten Punkt des schwanzs. Bei Farbwechseln gern auch mehrere Farben mischen. Die Strähnen zum Rand hin immer dünner werden lassen.

Später das gesamte Haar auf die gewünschte Länge kürzen. Hierzu auch gerne mal von der Seite bzw. mit vertikaler Schere schneiden um die Enden aus zu dünnen und keinen zu gleichmässigen, geraden Schnitt zu haben. Einfach mal ein wenig beim Friseur abgucken.

schwanz-01_01-01_12-haar_01.jpg

Schritt 13 - Schnitt

Benötigtes: Schere, Kamm, Silikonspray

Mit einer Schere das Haar auf die Gewünschte länge Kürzen. Dabei aufpassen das man nicht einfach gerade abschneidet. Gerne die Schere auch mal Vertikal ansetzen um die unteren Teile auszudünnen. Das sieht natürlicher aus.

Anschließend mit Silikonspray pflegen.

schwanz-01_01-01_13-haar_02.jpg


Ergebnis

schwanzfoto.jpg


Autor: Poison


Kategorie/Bastelanleitung