Edit Diskussion History Attachments

Selbermachen/Mannwolf/Hände

Achtung: Dieses Tutorial ist etwas veraltet. Ich verwende mittlerweile gegossene Vollatexkrallen und Pfotenballen, die ähnlich wie die Nasen hergestellt werden.

Ausserdem hat sich der letzte Schritt mit dem Silikon als großer FEHLER erwiesen. Das lässt das Kunstfell überdurchschnittlich schnell altern und verfilzen. Lasst ihn weg!


Tutorial: Klauenhandschuhe

Dies ist ein Tutorial für Handschuhe für einen Tierwesen-Anzug. Weitere zugehörige Tutorials findet ihr unter Mannwölfe

Benötigte Materialien: Handschuhe (Ideal haben sich schwarze Baumwollreithandschuhe heraus gestellt), Schaumstoff (möglichst schwarzer Waffenschaumstoff), Latex, Acrylfarbe, Isoflex, Kunstfell (lang und kurz), Pattex, Gel-Edding, Pinsel, Wasser, Schere, Zahnge, Nadel, Faden...

handschuh.jpg

In meinem Beispiel baue ich rostrote Pranken mit schwarzen Krallen und Pfotenballen und etwas hellerer Handinnenseite.


Vorbereiten

Schritt 1 - Anzeichnen

Benötigtes: Handschuhe, Edding

Mit einem Geledding die zukünftigen Polster und Markierungen setzen. Einen Rand um jedes oberste Fingerglied. Auf dem Handrücken einen Keil vom 1. Fingergelenk bis zin zum Fingerknöchel. Auf der Handinnenseite die zukünftigen Pfotenballen anzeichnen. Ein größerer, der ein wenig dreigeteilt aussieht oben auf den Ballen Zwei ovale unten auf das Daumenpolster und die andere Seite.

haende-01_01-01_01-anzeichnen_01.jpg

Schritt 2 - Fingeraussparung

Benötigtes: Schaumstoff, Handschuhe, Edding, Dremel (60er Schleifring)

Schaumstoff für die Keile und Pfotenspitzen ausschneiden. Zukünftige Form und Aussparung anzeichnen.

Mit dem Dremel Mulde für die Fingerkuppe ausschleifen.

haende-01_01-01_02-vorbereitung_01.jpg


Form

Schritt 3 - Fingerform

Benötigtes: Pattex, Schere, Cutter, Dremel

Die Handschuhe anziehen und die vorgeschnittenen Schaumstoffblöcke aufkleben. Danach mit Schere und Dremel in Form bringen.

haende-01_01-01_03-form_01.jpg

Schritt 4 - Krallen

Benötigtes: Schaumstoff, Edding, Dremel (60er Schleifring), Schere, Cutter

Kleine Schaumstoffblöcke ausschneiden und die Krallen darauf einzeichnen. Ich versuche meist ca. einen 90° Winkel über den Bogen hin zu bekommen damit sie nicht wie spitzen aussehen, doch auch nicht mehr damit sie nicht geringelt aussehen. Mit Dremel und Schere in Form bringen. Lieber etwas länger am Ansatz, damit man Platz zum festhalten hat. Danach das Ende abschneiden. (Möglichst etwas gewölbt, damit sie sich gut auf die Pfotenballen kleben lassen.

Dann auf die Pfotenballen kleben.

Ich hab sie bewusst oben auf die Ballen geklebt, da die Finger dies mal möglichst frei bleiben sollen und es daher so aussehen soll als wären die Pfotenballen nach vorne gestereckt.

haende-01_01-01_04-krallen_01.jpg

Schritt 5 - Glätten

Benötigtes: Dremel Flamme

Durch das 60er Schleifpapier ist der Schaumstoff noch rauh und es bilden sich kleine Knötchen. Diese nun etwas mit 120er Schleifring glätten und vorsichtig mit einer Flamme abbrennen. Ich hab dafür eine Flamme auf meinem Gasherd genommen. Aber ein Handbrenner aus dem Baumarkt ist wenn er zur Hand ist die bessere Wahl.

haende-01_01-01_05-glaetten_01.jpg


Oberfläche

Schritt 6 - Latexen

Benötigtes: Farbe, Latex, Schwämmchen zum Tupfen, Ausstopfmaterial für die Handschuhe

Die Handschuhe nun ausstopfen. Ich hab dafür z.B. altes Verpackungsmaterial genommen. Dann mit dunkel gefärbtem Latex (schwarz) die Fingerspitzen, Krallen und Hanballen betupfen. Die Handballen haben wir ja schon vorgezeichnet und aufpassen das die Übergänge schön glatt werden. Bei diesen Handschuhe möchte ich etwas von der Bauweise ihrer Vorgänger abweichen. Bei den Vorgängern löst sich der Pattex nämlich, daher will ich hier das Fell zusätzlich noch mit mehr Nähten und Latexübergängen sichern.

In diesem Fall habe ich zuerst 2 Schichten normales Latex getupft und danach eine die etwas mit Marmorit angedickt war.

haende-01_01-01_06-latex_01.jpg

Schritt 7 - Fell Handinnenfläche

Benötigtes: Fell, Edding, Pattex, Schere

Die ausgestopfte Hand oder mit Hand im Handschuh mit der Handinnenfläche auf das Fell legen. Mit dem Stift grob die Kontur nachzeichnen. Dann auf das Fell und die Hand Pattex aufbringen. Antrocknen lassen und fest kleben. Ich hab zuerst die Finger fest geklebt und dann bei der Handfläche nachgeklebt.

Achtung: Nicht die Latex-Handballen ans Fell kleben.

Danach dann das Fell grob wegschneiden das es noch ausreicht alles nötige zu bedecken und man dennoch die Finger nun frei bewegen kann.

haende-01_01-01_07-fell_01.jpg

Schritt 8 - Latexverklebung

Benötigtes: Nadel, Faden, Farbe, Latex

Bei meinen ersten Handschuhen hab ich hauptsächlich mit Pattex geklebt. Nun, nach 2 Messen und 2 Cons löst sich das Pattex. Ich wollte immer noch mal ein paar Nähte einfügen, doch das vergisst man dann doch. Also hier jetzt so gut es geht das Fell an den gewünschten Stellen festnähen. An den Fingerkuppen und Handballen löst es sich am schnellsten. Leider hab ich es nicht geschaft an den Fingerkuppen zu nähen, das war zu kleinteilig. Nach dem Nähen dann die Ränder mit etwas gefärbtem Latex fixieren. (Auch die Handballen weiter latexen. Das Latex sollte da schön runde Ballen bilden.)

Achtung: Aufpassen das das Fell nicht verklebt und man möglichst die untere Stoffschicht mit dem Latex an den Handschuh bindet, nicht die Haare.

Bei mir ist dieser Schritt ein wenig dick geworden Ich hab mit einer Schere nachkorrigiert und hoffe das das Gesamtergebnis immer noch zufriedenstellend ist.

haende-01_01-01_08-fell-latex_01.jpg

Schritt 9 - Fell Handrücken

Benötigtes: Fell, Edding, Pattex, Schere

Die ausgestopfte Hand oder mit Hand im Handschuh mit dem Handrücken auf das Fell legen. Mit dem Stift grob die Kontur nachzeichnen. Dann auf das Fell und vor allem die Hand Pattex aufbringen. Antrocknen lassen und fest kleben. Wichtig ist hier von der Mitte aus an zu fangen und das das Fell auf dem Handrücken gut klebt und nicht z.B. zwischen den Fingerknöchelpolstern gespannt ist. Lieber nach und nach kleben und parallel mit einschneiden. Zwischen den Fingern muss man das Fell auf jeden Fall trennen (Siehe strichellinien). Ich habe es quer dazu auch noch mal eingeschnitten als es hieß das Fell auf die Fingerknöchelpolster zu kleben.

haende-01_01-01_09-fell_02.jpg

Schritt 10 - Vernähen

Benötigtes: Nadel, Faden

Schneide die überstehenden Enden so zu recht das das untere Fell ungefähr bis zur Naht des Oberen reicht und das andere ca. 0,5cm über steht. Vernähe das dann ählich wie bei einem Rollsaum. Wickle im Grunde mit dem Faden das obere Fell auf und hefte dadurch beide zusammen an das Leinen bis sich eine saubere, möglichst nicht zu dicke Verbindung ergibt. Das ist besonders bei den Händen sehr schwierig und muss sehr fein genäht werden Nur mit diesem auf dem Handrücken festgeklebten großen Stück wird man aber nicht die komplette Hand befellen können, es werden Lücken bleiben. Spanne z.B. das Fell keinesfalls über den Fingerknöchelpolstern sondern schneide es da lieber weiter ein.

Nähe mit der gleichen Technik weitere Flicken in die so entstehenden Löcher. Du kannst diese auch gerne vorher einkleben. Achtung: Strichrichtung des Fells beachten!

haende-01_01-01_10-vernaehen_01.jpg

Schritt 11 - Fingerkuppen

Benötigtes: Pattex Klar, Nähzeug

An den Fingerspitzen ist meist noch genug Material vorhanden um die Krallen mit Fell zu umfassen. Schneide hinter der Kralle einen Längsschnitt und lege die so entstehenden zwei Fellstreifen um die Kralle rum. Fixiere sie dabei mit Klebstoff. Schneide lieber etwas weg bevor du große Falten bekommst. Nähe an der Spitze die Enden mit 2-3 Stichen zusammen und Schneide vorsichtig das überstehende Kunstfell weg. Achtung: Schneide den Unterstoff, nicht die Haare kürzen!

haende-01_01-01_11-fingerkuppen_01.jpg

Schritt 12 - Scheren

Benötigtes: Langhaarschneider, Schere

Bürste mit einer Fellbürste die Haare aus den Nähten. Kürze mit einem Langhaarschneider und einer Schere die Haare bis sie natürlich aussehen. Hierzu hab ich versucht die Übergänge so fließend wie möglich zu machen.

Rot heißt hier viel gekürzt, Blau heißt länger gelassen.

haende-01_01-01_12-scheren_01.jpg

Schritt 13 - Farbe

Benötigtes: Pinsel, Farbe

Mit einem Pinsel auf den man nur wenig Farbe aufträgt die Haare Brushen. Mit einem feuchten Tuch kann man die Farbe weiter verteilen. Dabei darauf achten gut die Übergänge ein zu färben und nicht nur eine gleichmässige Farbkante zu malen.

ACHTUNG: Auch wenn hier mal stand der nächste Schritt wäre das ganze mit Silokonspray wieder kämmbarer zu machen, tut das nicht. Mittlerweile hat sich herausgestellt das die langzeitwirkung von Silikonspray das Fell verfilzen lässt.

haende-01_01-01_13-farbe_01.jpg

Ergebnis

haende-01_01-01_01.jpg


Autor: Poison


Kategorie/Bastelanleitung