Edit Diskussion History Attachments

Section31

Real Life

Ich mag: Science-Fiction, Sci-Fi LARP, DKWDDK, Ausschlafen, Basteln, Kino, klassische Musik, Rätsel

Ich mag nicht: Punkteregelwerke, Powergamer

Ich suche: Cons und LARPer in Thüringen und näherer Umgebung um NDH (z.B. HAL, LE, GÖ, BS, EF)

LARP

Allgemein

Meine erste Con war im September 2001 (Holo-Con 1, ein Star Trek LARP). Ich spiele ausschließlich LowPower, verstehe mich als Charakterspieler und habe den Spaß an Kämpfen mit Polsterwaffen erst 2007 entdeckt.

Meinem Interesse an Technik ist eine Seite über physikalische Aspekte des LARP (Armbrustphysik, Bauprinzipien, Sicherheit beim Bogenschießen, Spitzensicherungen von Polsterwaffen, uvm.) entsprungen. Hier finden sich auch statistische Auswertungen des Larpkalenders:

Star Trek

Im Jahr 2014 habe ich eine eigene Star Trek LARP Gruppe gegründet. Die USS Atlas NCC-80307 ist ein Schiff der Luna-Klasse.

Battlestar Galactica

Meine ersten Planungen für eine Battlestar Galactica Con (re-imagined Series von Ronald D. Moore) gab es schon 2007. Aus beruflichen Gründen konnte ich die ursprünglich für 2008 geplante Con aber nicht durchführen. Im November 2009 war es endlich so weit: ich habe die erste Battlestar Galactica Con in Deutschland, die "Twelve Colonies Con 1", veranstaltet! Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, soviel Begeisterung und Enthusiasmus habe ich bei Spielern noch nie erlebt. Absolutes Highlight war Jörg W., der einen kompletten Vipersimulator gebaut hat! Nach dem Erfolg der ersten Con fand im Oktober 2010 die "Twelve Colonies Con 2" statt, diesmal aber mit einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen Militär und Zivilisten. In diesem Universum spielte ich den stets zynischen und meistens mies gelaunten Captain Ulysses Harrison (SL und NSC), einen ehemaligen Flugausbilder an der Viper Weapons School und nun CAG auf dem Colonial Defender Iason. Da ich unheimlich gerne Weltraum-Flugsimulationen am Computer spiele, drängte sich mir die Rolle geradezu auf. Meine letzte TC-Con war die Twelve Colonies Con 8.

Fantasy

Spiele ich nur selten, denn das Standard-Fantasy-Abenteuer-Con langweilt mich. Diese abgelutschten Plots mit Dämonen oder der 372. Ork- oder Untotenwelle öden mich an. :( Nachtwache mache ich grundsätzlich nicht, weil ich mich am Wochenende erholen möchte. Mit netten Leuten und/oder einem interessanten Plot kann ich mich aber auch mal für eine Fantasy-Con oder einen Tavernenabend erwärmen. Da meine Frau und ich gerne tanzen, besuchen wir in letzter Zeit fast nur noch Hofhaltungen.

  • Mein Haupt-Charakter ist Arthur Freiherr von Eichenfeld. Er ist als Abgesandter des Herzogs von Laurenz aus dem Königreich Wenzingen in den Mittellanden unterwegs, manchmal auch mit seiner Gemahlin Arista Freifrau von Eichenfeld.

  • Mein zweiter Charakter ist Olaf Bjørnson, ein Nordmann aus Reichenfels. Hierfür habe ich mal ein paar Sätze Norsk, eine für's LARP vereinfachte Form von Norwegisch gelernt. Bisher ein paar mal gespielt auf Tavernen-Larpis ("Taverne zum alten Bergwerk" in Leverkusen, "Taverne zur runden Sau" in Leipzig, "Taverne zur schwankenden Planke" in Köln) und einer Con (Allerronn 8). Für die DSA-Taverne "Zum Letzten Heller" 2 und 3 in Erfurt habe ich Olaf zu einem Thorwaler umfunktioniert. Das ging völlig problemlos.
  • Seit ich Varric das erste Mal auf Bildern gesehen habe (also so ca. 2005), wollte ich einen Ram spielen. Der Aufwand für das Kostüm hat mich bisher davon abgehalten - der Flokati liegt aber schon immernoch im Keller. Ich hatte auch mal einen Kopf angefangen, den ich aber wieder verworfen habe. Seit dem Film "Der König von Narnia" schwirrt mir auch ein Minotauren-Charakter im Kopf herum. Aufwändige Tierwesenkostüme sind einfach nur cool, aber eben auch... aufwändig.

Andere Genres

Star Wars und Western spiele ich nicht mehr.

Post

z.Z. keine Post vorhanden