Edit Diskussion History Attachments

Pseudonyme

Pseudonyme

Wie gehen wir mit Pseudonymen im LarpWiki um

Also ich bin eigentlich generell dagegen. Das ist hier eine Community (der Begriff "Gemeinschaft" mit dem das sonst immer übersetzt wird reicht mir nicht aus), in der sich Leute über ein Hobby austauschen und teilweise auch Meinungen zu bestimmten Themen äussern. Da wär mir persänlich schon bedeutend lieber, wenn zumindestens auf der LarpWikiBewohner Seite dann auch nachlesbar ist, wer das eigentlich ist, mit dem ich hier gemeinsam Informationen sammle. Aber wie bekannt sein dürfte, bin ich als bekennender alter Sack ja eh völlig gegen die Verwendung von nicht sprechenden Nicks in Foren, Mailinglisten und Internetpostings, weil ich halt denke das eine Meinung auch mit dem Namen desjenigen verziert sein sollte, der sie hat. FredSchwohl 01.03.2004

Ich finde es okay, wenn Leute wie Nanette = Prokura oder Chewie (wobei ich nicht weiss, ob er das tut, kann ja einer mal nachgucken) nicht unter ihrem richtigen Namen posten, mit dem eh keiner was anfangen kann... Allerdings sollte es möglich sein, auf den richtigen Namen zu stossen, z.B. auf der Mitgliedsseite dann erwähnen: eigentlich heisse ich X Y. -- CarstenThurau

  • Also, ich möchte mir schon vor behalten, nicht mit meinem vollständigen Realnamen zu zeichnen. Ich bin nun mal *leider* mit einem einzigartigen namen gesegnet. Jedenfalls Google findet bei eingabe meines vollständigen Namens nur MICH im gesamten www und selbst bei Eingabe von * nanette Larp * gibt es außer mir selber nur noch eine Herzogin meines Namens. Ergo, ich bin mit meinem Vornamen eindeutig identifizierbar. Ich finde, das sollte reichen. Ich habe außerdem eine gültige Emailadresse hinterlegt, unter der man mich fast täglich erreicht,jedenfalls, wenn der GMX Spamfilter nicht anspringt. Das Problem ist ja nicht, daß ich mich vor anderen LARPern verstecken möchte, aber ich hab ja auch noch ein Leben außerhalb und nicht jeden geht mein Hobby was an... nennt mich meinetwegen paranoid... falls es für irgendjemanden ein ECHTES problem darstellt bitte melden. Auch bei Chewie hätte ich keine Bedenken ihn im Zweifelsfall erreichen zu können... ich denke solange allgemein ein eindeutiger Wiedererkennungseffekt eintritt sind auch Pseudonyme ok. Prokura

    • Da wir ohnehin nicht einmal die Nennung eines Spitznamens erzwingen und wir keine Sanktionierungsmöglichkeit haben, außer finster die Stirn zu runzeln, halte ich die Debatte für relativ akademisch. Natürlich befürworte ich als ehemaliger Regular von news:de.soc.netzkultur.umgangsformen dennoch die Nennung des echten Namens. --RalfHüls, 02.03.2004

Die Möglichkeit, anonym oder pseudonym möglichst große Teile des Internets zu nutzen, halte ich inzwischen für sehr wichtig. Obgleich ich selbst mit meinem Realnamen auftrete, bin ich also dafür, dass dies keine Pflicht sein sollte. Natürlich ist es schöner, wenn die Leute ihren Namen nennen, aber es gibt auch gute Gründe, dies nicht zu tun. -- AllanWegan, 18.09.2009


Kategorie/WikiWort