Edit Diskussion History Attachments

Meinung/Veranstalten/Tao Des Larp/Das 2. Tao

Das zweite Tao: Die Motivation

  • Schaffe eine gemeinsame Motivation für die Charaktere deiner Spieler diesen Con zu besuchen

Der Schüler fragte den Meister: Ist es nicht egal, warum die Spieler auf meinen Con kommen? Hauptsache es kommen genug?

Der Meister antwortete:

Man darf nicht ein Gefäß überfüllen, wenn man es nur füllen soll. Man kann nicht ein Messer schärfen und zugleich die Schneide erproben. Wer, reich und geachtet, nur sich selber kennt, der zieht sein eigenes Unglück herbei. Wer aber Großes vollbringt und trotz des Ruhmes sich bescheiden zurückzieht, der verwirklicht des Himmels Kunst.
So ist es auch besser, den Spielern schon vor der Veranstaltung verschiedene Gründe zu bieten, warum sich ihre gespielten Charaktere ausgerecht zu dem gewählten Zeitpunkt an jenem Ort befinden und was sie dort machen.
Zum einen sollte jeder Spieler eine klare Aufgabe vor sich haben und zum anderen sollte klar sein, dass die Aufgabe(n) gemeinsam mit allen anderen Spielern angegangen werden soll(en).
Das hat zwei entscheidende Vorteile: Jeder Spieler hat einen definierten Spieleinstig und kann sofort etwas machen, und das Gemeinschaftsgefühl der Spieler untereinander wird gestärkt, wenn alle zusammen eine gemeinsame große Aufgabe vor sich haben, ein gemeinsames Ziel.

Der Schüler antwortete: Ich habe keine Zeit und Lust, mir etwas dazu zu überlegen. Das geht bestimmt auch, wenn sich die Spieler einfach nur so zufällig irgendwo treffen - die meisten anderen machen das doch auch so.

Als der Meister dies hörte, versank er in Schweigen.

Auf dem Con des Schülers trafen sich die Spieler einfach zufällig in einem Wald. Die Spieler waren alle guter Gesinnung. Als am ersten Abend die Waldmenschen auftauchten und den Wald für sich beanspruchten, erkannten die Spieler dieses Recht einfach an und wollten den Wald am nächsten Morgen verlassen ...


Erstes Tao | Drittes Tao

Einleitung