Edit Diskussion History Attachments

Genres/Gaslight/GunLicenceAct1870

Das Tragen von Schußwaffen war im viktorianischen England im Vergleich zu heutigen Verhältnissen überaus locker geregelt. Die einzige Einschränkung in dieser Hinsicht war durch den Gun Licence Act von 1870 gegeben. Dieser schrieb vor, daß jede Person, die außerhalb eine privaten Grundstückes eine Schußwaffe mit sich führen wollte, eine entsprechende Lizenz vorzuweisen hatte. Eine solche Lizenz war gegen die Gebühr von 10 Shilling problemlos für jedermann im nächsten Post Office zu erhalten. Die Lizenz galt jeweils bis zum nächsten 31. März und mußte Namen und Anschrift des Lizenzinhabers sowie das Ausstellungsdatum beinhalten. Sie war nicht übertragbar.

Eine solche Lizenz brauchte nicht, wer

  • zur See bzw. im Militär Ihrer Majestät diente oder der Constabulary oder einer sonstigen Polizeieinheit angehörte und die Waffe im Rahmen seiner Diensttätigkeit oder zwecks Schießtrainings trug
  • eine Jagdlizenz vorweisen konnte
  • für jemanden arbeitete, der eine Jagdlizenz besaß und die Waffe im Rahmen dieser Arbeit trug
  • auf seinem eigenen Land mit der Waffe Vögel verscheuchen oder Schädlinge vernichten wollte, bzw. jemand, der dies im Auftrag des Landbesitzers tat
  • Schußwaffen herstellte oder für einen Hersteller von Schußwaffen arbeitete und die Waffe in einem dafür vorgesehen Areal zu Test- oder anderweitigen Zwecken im Rahmen der Herstellung benutzte
  • die Waffe im üblichen Rahmen seiner Berufsausübung trug

Die Lizenz war von jedem, der eine Schußwaffe trug oder benutzte, auf Verlangen einem Constable oder sonstigem zur Überprüfung Berechtigtem vorzuzeigen. Die Strafe für Tragen einer Waffe ohne Lizenz lag bei zehn Pfund. Dem Tenor des Originaltextes nach zu urteilen, war die Gun License wohl eher eine Maßnahme zur Besteuerung, als zur Waffenkontrolle.

Bedauerlicherweise konnte bis dato im Netz noch kein Scan einer entsprechenden authentischen Lizenz aufgetrieben werden, will man eine solche also für seinen Charakter anfertigen, ist man bei der Gestaltung auf die eigene Phantasie angewiesen. Sollte jemand doch noch über etwas stolpern, wäre es schön, wenn das hier bekannt gegeben werden könnte.

Ich bin im Katalog des National Archive über diese Akte gestolpert:

Der (natürlich englische) Originaltext des Gun Licence Act findet sich im Netz hier: http://members.aol.com/gunbancon/Frames/1-gl1870.htm


zurück zu Genres/Gaslight/Fakten