Edit Diskussion History Attachments

Dante

Dante

Auf Drängen von Freunden und Bekannten werde ich hier kurz etwas zu meiner zweifelhaften Bekanntheit dazutun... und mit zweifelhaft meine ich, dass mich bis jetzt so gut wie keine kennt...

Was kurzes zu mir: mein Name, den man mir in dieser als real bezeichneten Welt gab ist Nico Stahlberg, geborener Berliner, jetzt im Speckgürtel Berlins ansässiger Brandenburger. Ich bin recht leichtgläubig, naiv und unschuldig *zwinker*. Ich zähle grad man so an die achtzehn Jahr.

Zum LARP bin ich über das alljährlich in Bernau bei Berlin ausgerichtete Hussitenfest, einem Mittelalterfest. Eine Freundin nötigte mich, mir Gewandung zuzulegen. Ich sah mich kurz darauf nach anderen Verwendungszwecken für die Gewandung um und entdeckte LARP. Ich sandte damals an fast alle bespielten Länder im Raum Berlin E-Mails, doch nur Braganca antwortete und nun bin ich leidenschaftlicher Bragancone. Im Alltag schlag ich mich als Schüler durch's Leben und mache dieses Schuljahr mein Abitur. Nebenbei arbeite ich in der Sommersaison an den Wochenenden wenn ich nicht LARPe auf Mittelaltermärkten in der Gastro-Branche.

Seit einiger Zeit organisiere zusammen mit anderen Personen Cons und ähnliches. Alles begann mit einem kleinen KT im Bernauer forst im Februar, an das ein Essen im Mittelaltergasthaus Haggis angeschlossen wurde. Das zweite in meiner Orga-Laufbahn war dann das Drakensteiner Schützentreffen, dass an dem selben Ort statt fand und ebenfalls mit einem Gelage im Haggis endete. Ein guter Freund schrieb darüber:

  • Ein Bursche, der es in kurzer Zeit geschafft hat, sich einen echten Namen zu machen. Denn er hat zwei phantastische Taten vollbracht, die nicht unerwähnt bleiben sollen. Beide seiner Taten konnte ich in vollen Zügen auskosten: Er organisierte im Alleingang ein gewaltiges und noch dazu sehr ambientiges Fleisch-Fress-Gelage, und drapierte dieses mit einem feinen Kampftraining. Auch bekannt unter "Dantes KT". Er war Co-Organisator (und in diesem Punkte wohl federführend, nehme ich an) bei einem noch gewaltigeren und noch ambientigeren Fleisch-Fress-Gelage, diesmal auf's vorzüglichste garniert mit einem richtigen (und absolut feinen) Abenteuer-Eintages-Con namens "Drakensteiner Schützentreffen". Jeder der da war, wird bestätigen, dass Ambrosia nicht besser sein kann als das, was Dante da an Land gezogen hat. (Außer Raphael, vielleicht, wenn es denn schweinloses Ambrosia gibt.) Gruß,
    • Klargen

Man sieht mich nebenbei öfters auf den Tavernen der MSG und seit der Orga-Spaltung auch im Blutigen Eimer ("Blut auf dem Boden / Blut auf den Bänken / Blut auf den Tischen / Blut an der Wand" aus dem Lied 'Blutiger Eimer' von Faenwulf).

Als nächstes stehen auf meiner Liste geplanter Cons die Con-Trilogie von Dante's Hochzeit sowie ein Koch-/Jahrmarkts-Con im nächsten Jahr.

Man erreicht mich unter <nico.stahlberg@gmx.de> oder <nordwind-larp@gmx.de>!

Aber nun zu meinem wahren Ich!

Nah und fern kennt man mich als Dante, den braganconischen Schreiber. Geboren in einem kleinen Dorf nahe der Stadt Braganca in der freien Markgrafschaft Braganca. Mit vierzehn Jahren schickte mich mein Vater in die Lehre in die Schreibstuben des höheren Adels in Braganca-Stadt, zu der auch die große Bibliothek der Stadt gehört. Ich lernte alles, was man in meinem Fach brauchen kann und schloss mit meinem achtzehnten Geburtstag meine Ausbildung ab. Kurz zuvor verlies ich zum ersten Mal die Grenzen meiner Heimat und wurde nach Jarlow geleitet, wo ich zum ersten Mal mit untotem Gesocks in Kontakt geriet. Seitdem bin ich auf Reise mit Freunden und Mentoren. Ich lernte einen Teil der Heilkunst bei einem Hospitaliter-Ritter und baute dieses Kunsthandwerk weiter und weiter aus, auf dass ich mich nun beachtlicher Fähigkeiten auf diesem nicht-magischem Gebiet erfreuen kann. Ich war auf dem Fest der Drachen Teil des mobilen armierten Söldnerhospital (kurz: M*A*S*H) und rettete vielen das Leben auf der Expedition zu den Falkeninseln, zusammen mit der Manus Medicae, in der ich um ein persönliches Bündnis ersuche.

Zur Zeit tue ich meinen Dienst in der Flotte des Don Sancho Freiherr Ramirez zu Alt-Braganca, dessen Handelsstärke faszinierend ist. Ich bin auf dem Schiff Estrella do Mar tätig als Schreiber und Kurierer, doch hoffe ich bald von dort wegzukommen und in der Heimat eine Aufgabe zu finden, weniger weil das freie Leben zur See mir missfällt, mehr weil ich jemanden kennen lernte und mein Leben mit ihr teilen will. Also hoffen wir auf das beste...

Neben meinem Hauptcharakter spielte ich noch meinen Nebencharakter Tiago. Meine liebste NSC-Rolle war Nicklas der Schankbub auf dem Eisblumen-Sylvester-Con.


Kategorie/Homepage