Edit Diskussion History Attachments

ConArten/AbenteuerCon

Abenteuer Con

Hierbei handelt es sich um DIE "Standard-Con" schlechthin.

Von allem ein bißchen: Die Krieger bekommen ein paar NSC als SchwertFutter auf den Hals gehetzt, Heiler dürfen sie dann wieder zusammenflicken, Magier können ein Ritual veranstalten oder Phänomene untersuchen, Alchemisten einen Trank brauen, usw. Es gibt einen mehr oder weniger originellen HauptPlot. Vielleicht gibt es ein paar NebenPlots für bestimmte Spielergruppen (z.B. Magier).

Die Spielleitung hat sich in der Regel eine Abenteuergeschichte ausgedacht, die es zu lösen gilt. Die Geschichte wird dabei ausschließlich durch Aktionen von NSCs, durch Requisiten oder durch Erkenntniszauber oder -fertigkeiten der SCs transportiert. Man wird die Geschichte also aus Sicht der eigenen Spielfigur erfahren und sie selbst so voran treiben, wie es der eigenen Rolle gemäß ist. Dabei kann es sein, dass der Plot sich einem aufdrängt (eine Horde Orks rennt das Tor ein) oder daß man selber danach forschen muss (wo ist der Hinweis im Tagebuch von Lord Percy?).

Es kann auch passieren, dass man nichts vom Plot mitbekommt, weil andere ihn lösen oder auch, weil es der eigenen Rolle nicht angemessen ist, sich damit zu beschäftigen. Das ist manchmal ärgerlich, deshalb sollte man selbst auch immer versuchen, andere Spieler am Plot teilhaben zu lassen. In der Regel veröffentlichen die Spielleiter mit dem Flyer schon IT-Informationen, worum es sich bei dem Con inhaltlich dreht, z.B. der gute König XXX ruft Abenteuerer aus aller Herren Länder, weil sein Dorf YYY von Untoten tyrannisiert wird. Das sollte man sich genauso wie kleinere Infos zum Landeshintergrund, in dem gespielt wird, vorher durchlesen, damit man vor der Anmeldung festellen kann, ob der Con überhaupt etwas für den eigenen Charakter und die Spielvorlieben ist. Denn im Gegensatz zu einem reinen AmbienteCon wird man auch ungewollt in die Handlung mit reingezogen werden.

Als Standard-Con schlechthin ist diese Art des Cons trotz des meist etwas höheren Preises (im Vergleich zu einem FeierCon oder einem TavernenCon) für Anfänger viel eher zu empfehlen als Cons mit wenig oder gar keinem Plot.

Zurück zu ConArten