Edit Diskussion History Attachments

ChaluMeau

Chalumeau

Grundsätzliches

Das Chalumeau ist ein klarinettenähnliches Instrument mit einem einfachen Rohrblatt. Im Unterschied zur Klarinette wird es in der Regel nur im tiefen Register gespielt (also nicht überblasen) und hat, wenn überhaupt nur wenige Klappen. Klanglich empfindet man das Instrument schon wegen der recht tiefen Lage als weicher im Vergleich zur Klarinette. Die Lautstärke ist ähnlich, wobei das Instrument perfekt dynamisch spielbar ist, also auch sehr leise.

Gespielt werden diese Instrumente seit dem frühen 18. Jahrhundert, wobei sie nach einer kurzen Blütezeit in der klassischen Musik in Vergessenheit gerieten. Heute sind sie neben der Interpretation von Barockmusik beliebte Folkinstrumente (etwa im französischen "bal folk") und werden auch als Einsteigerinstrument für Kinder, die Klarinette oder Saxophon lernen wollen eingesetzt.

Zu welchem Charakter passt sie?

Siehe BlockFlöte

verschiedene Bauweisen

Barocke Chalumeaux werden in verschiedenen Tonlagen bis hinab in die Basslage gebaut. Diese Instrumente haben einen Tonumfang von einer Undezime (z.B. f-b'), sind mittels Gabelgriffen und Doppellöchern chromatisch spielbar und werden mit speziellen, sehr weichen Rohrblättern gespielt, die auch einen besonders weichen Ton zur Folge haben.

Moderne Chalumeaux werden oft mit Klarinettenblättern gespielt und häufig auch von Klarinettenschülern als Einsteigerinstrument gespielt. Die Klappen fehlen häufig, wodurch der Tonumfang lediglich eine None beträgt. Gelegentlich können sie aber überblasen werden (in die Duodezime, nicht in die Oktave wie bei der Blockflöte). Gabelgriffe funktionieren nicht immer, weshalb diese Instrumente meist für nur eine Tonart gebaut werden, entsprechend gibt es sie auch in vielen gängigen Tonarten. Will man Halbtöne spielen, braucht man Doppellöcher, die das Greifen jedoch ein wenig erschweren.

Schwierigkeitsgrad

Das Chalumeau hat prinzipiell den gleichen Ansatz wie Klarinette und Saxophon. Entsprechend muss man schon etwas üben, um einen schönen Ton zu haben. Die Griffweise ähnelt der Blockflöte. Insgesamt ist es nicht schwer, nett darauf zu spielen, wobei man natürlich immer noch mehr üben und besser werden kann. Wer zufällig schon Klarinette oder Saxophon spielt wird keine Probleme damit haben.

Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • warmer Ton
  • recht günstig
  • dynamisch spielbar
  • handlich
  • sieht "älter" aus als Klarinette
  • nicht so häufig wie Blockflöte

Nachteile:

  • geringer Tonumfang, eingeschränktes Repertoire
  • nicht authentisch mittelalterlich

Was beim Kauf zu beachten ist

Wie immer ist es ideal, verschiedene Modelle auszuprobieren, besonders wenn man schon Klarinette oder Saxophon spielt und entsprechend den Klang beurteilen kann. Die Preise variieren von 60-200 Euro für einfache Folk- oder Schulinstrumente bis hin zu ca. 1000 Euro für ein barockes Chalumeau.

Umgang, Wartung

Wie alle Instrumente vor Feuchtigkeit, Hitze, Kälte und Trockenheit schützen. Gelegentlich (z.B. ein mal im Jahr) kann das Ölen des Holzes sinnvoll sein, dazu sollte man jedoch den Hersteller fragen.

Bezugsquellen

günstige Folkchalumeaus mit vielen möglichen Extras gibt es hier: Tupian Chalumeaus

Barocke Instrumente baut z.B. Guntram Wolf


Autoren: -- 95.90.182.126 2013-07-06 11:19:05