Edit Diskussion History Attachments

KönigreichLyrien/Blutnacht

Die Blutnacht zu Bornburg

Die_Blutnacht_zu_Bornburg.mp3

Ich will euch erzählen die grause Mär, die in Wolkowien geschah:
blutige, feige Mördertat, lange, ach lange ist´s her!
Niedergemetzelt in einer Nacht wurde Wolkowiens Ehr!
Niemals vergessen wir die Schmach, lange, ach lange ist´s her.

Zu Bornburg versammelt in einem Saal war der Wolkowen Geschlecht,
ahnungslos kamen sie alle her, kamen zu feiern ein Fest.
Doch ihre Henker standen schon mit ihren Waffen bereit.
Machten nicht halt vor Weib und Kind, töten alle geschwind.

Es flossen dahin zu Boringrad Ströme wolkowischen Bluts,
keiner entkam in jener Nacht dem Schwert der lyrischen Macht.
Hoffnung und Freiheit und Ruhm und Macht starben in jener Nacht,
woran Wolkowien je geglaubt wurde zunichte gemacht.

Doch nichts auf Erden bleibt ungestraft, groß war der Eine im Zorn,
Boringrad wurde dahingerafft und mit ihm seine Herrn!
Pest und Verderben nahm Rache für das wolkowische Blut!
Hoffnung und Freiheit kehrn wieder im heil´gen wolkowischen Land!